Hans-Peter Feldmann, Laden 1975–2015, 1975 - 2015
Foto: Lenbachhaus, Simone Gänsheimer
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Titel / Kurzbeschreibung
Laden 1975–2015
Datierung
1975 - 2015
Objektart
Installation
Material
verschiedene Materialien
Signatur / Beschriftung
signiert auf dem Kaufvertrag
Ausgestellt
ja
Inventarnummer
G 18983
Zugang
Ankauf 2015-12-01/2015
Creditline
Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, erworben mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder
Zitiervorschlag / Permalink
Hans-Peter Feldmann, Laden 1975–2015, 1975 - 2015, verschiedene Materialien, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, erworben mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Lenbachhaus, Simone Gänsheimer
https://sammlungonline.lenbachhaus.de/objekt/laden-1975-2015-30034151.html
Werktext
Hans-Peter Feldmann eröffnete 1975 in der Düsseldorfer Altstadt einen Laden, in dem er anfangs vor allem technische Antiquitäten wie Nautica, Photographica, Geodätica und altes Spielzeug angeboten hat. In den 80er Jahren erweiterte er ihn um Sammlerartikel und Souvenirs, die man oft nur dort erhalten konnte. Da der Laden sehr erfolgreich war, gab Feldmann sein Dasein in der Kunstwelt sogar für zehn Jahre auf, um sich ganz dem Geschäft zu widmen. Er beendet nun nach vierzig Jahren den Betrieb seines Ladens, um ihn im Lenbachhaus als Kunstwerk in einen Museumszusammenhang zu überführen.
"Laden 1975–2015" knüpft in zweifacher Weise an die Sammeltradition des Lenbachhauses an. Einerseits führt er die Geschichte des Environments und der Installation fort, die im Lenbachhaus mit Joseph Beuys beginnt und sich über Anna Oppermann und Ilya Kabakov bis hin zu Gerhard Richters Raum für Blinky Palermo spannt. Zum anderen gibt es einen inhaltlichen Bezug zum Topos des künstlerischen Kosmos und der künstlerischen Enzyklopädie durch das Sammeln von biographisch ausschlaggebenden Gegenständen oder visuellen Eindrücken. Feldmann führt mit "Laden 1975–2015" diese Richtung weiter, die in unserer Sammlung mit Richters "Atlas" begonnen wurde und einen wichtigen Schwerpunkt in der Sammlung Gegenwartskunst des Lenbachhauses bildet.

Werkbeschriftung in der Ausstellung I'm a Believer. Pop Art und Gegenwartskunst aus dem Lenbachhaus und der KiCo Stiftung, 2018